Deutsch English

 

.

Wirbelkörper aus PEEK Montag, 05.02.2018

Erstes Wirbelkörperersatzsystem aus dem Polymer PEEK-OPTIMATM HA Enhanced.

Omnia Medical VBR“ ist das erste Wirbelkörperersatzsystem (VBR = vertebral body replacement) aus dem Polymer PEEK-OPTIMATM HA Enhanced von Invibio Biomaterial Solutions, das die FDA 510(k)-Zulassung für den Einsatz in der thorakolumbalen Wirbelsäule bei kollabierten, geschädigten oder instabilen Wirbelkörpern erhalten hat. Invibio ist ein Unternehmen von Victrex plc, Lancashite UK, und Anbieter von Biomaterial-Hochleistungslösungen für Medizintechnikhersteller.

Das neue, für den einmaligen Einsatz bestimmte Produkt ist in zwei Querschnittsgrößen erhältlich und erlaubt Feineinstellungen von Höhe und Lordose mittels Abstandhaltern und Endplatten. Omnia Medical VBR verfügt über einen Hohlraum im Inneren und Öffnungen, die den Einsatz von Auto- oder Allotransplantaten ermöglichen; zudem fördert es die Bildung von neuer Knochensubstanz und besitzt Anti-Migrationseigenschaften.

Bei PEEK-OPTIMA HA Enhanced ist Hydroxylapatit (HA) – ein bekanntes osteokonduktives Material, das die Knochenapposition begünstigt – vollständig in der Polymermatrix integriert; mit ihm wird nicht einfach nur die Oberfläche beschichtet. Das Polymer bietet einen Elastizitätsmodul ähnlich dem von kortikalen Knochen, geringeren Knochenabbau und artefaktfreie Bildwiedergabe, die eine klare Beurteilung der Fusion erlaubt. Frühe klinische Ergebnisse zeigen nach Ansicht von Chirurgen außerdem feste Fusionen und dichte Knochenapposition nach sechs Monaten sowie potenzielle Vorteile für Patienten und spezifische Verbesserungen bei Schmerzempfinden und neurologischer Funktion, wenn ein Zwischenwirbelkörperimplantat aus PEEK-OPTIMA HA Enhanced verwendet wurde.

 

AK
29.1.18