Deutsch

 

.

Lösungsansätze für nachhaltigen Kunststoff │WIP-Jahresforum 2021 Mittwoch, 16.06.2021

16. Juni 2021/ Osnabrück - Kunststoffe müssen wieder aus der Negativecke ´raus.

Der Werk- und Wertstoff Kunststoff ist für die Zukunft unerlässlicher denn je und lässt sich wie kaum ein anderer im Kreislauf fahren. Um das Potential auszuschöpfen und die Kreislaufwirtschaft auszubauen, ist die Zusammenarbeit verschiedener Akteure im Wertschöpfungskreis erforderlich. Gemeinsam entstehen so innovative Lösungen für nachhaltigeren Kunststoff bzw. nachhaltigere Kunststoffprodukte.

Das WIP-Jahresforum 2020 soll dazu dienen, Ihnen Anregungen für die eigenen Wertschöpfungskreise zu geben. Diskutieren Sie, wie die Herausforderungen gelöst und Hemmnisse einer Kreislaufführung aus dem Weg geräumt werden können. Was kann Ihre Einheit beitragen, wo muss sich Ihr Unternehmen bewegen, um noch nachhaltigere und kreislauffähige Kunststofflösungen zu etablieren.


Einschecken beim Kaffee ab 9.00 Uhr - Vortragsbeginn 10.00 Uhr 

  • Begrüßung und Moderation des Tages
    Prof. Dr. Hans-Josef Endres/Leibniz Universität Hannover - Institut für Kunststoff- und Kreislauftechnik (IKK)

Grußwort des Niedersächsischen Umweltminsters, Olaf Lies

  • Zukunftsweisende Materialansätze - Leichtbau, Biokunststoffe, Bioverbundwerkstoffe, Rezyklate
    Prof. Dr. Hans-Josef Endres/Leibniz Universität Hannover - Institut für Kunststoff- und Kreislauftechnik (IKK)

  • Zukunft in der kunststoffverarbeitenden Industrie
    Dr. Oliver Möllenstädt/Gesamtverband Kunststoffverarbeitende Industrie e. V.

  • Design for Recycling – Meßbarkeit der Rezyklierfähigkeit von Verpackungen
    Dr. Ina-Maria Becker/Der Grüne Punkt - Duales System Deutschland GmbH

Gemeinsames Mittagessen von 12.10 Uhr bis 13.10 Uhr  

  • Lösemittel basiertes Recycling von Multilayerfolien
    Marta Heuser/APK AG
  • Innovationen im mechanischen Recycling: qualitativ hochwertige, geruchsoptimierte Regranulate
    Dr. Gerold Breuer/EREMA Group GmbH

  • Ressourcen Effizientes Spritzgießen - Reyzklatverarbeitung in der Praxis
    Bertram Stern/ARBURG GmbH + Co KG

Kaffepause

  • Bedeutung von Standards für den plattformbasierten Handel mit Kunststoffrezyklaten
    Benjamin Hein/DIN e.V. - Christian Schiller/cirplus GmbH

  • Polymore als Handelsplattform für Rezyklate
    Josef Art/polymore A COMPANY OF KRAUSSMAFFEI

17.00 Uhr Abendveranstaltung im Labor für Kunststoffverarbeitung in der Hochschule Osnabrück (SH Gebäude) gemeinsam mit den Teilnehmern der Fachtagung "Fortschritte in der Kunststofftechnik" – fußläufig


Sponsoren

  


Veranstaltungsort:
ICO InnovationsCentrum Osnabrück GmbH - Albert-Einstein-Str. 1 - 49076 Osnabrück
Die Abendveranstaltung findet statt im SH Gebäude der Hochschule Osnabrück.


Teilnahmegebühr:
350,00 Euro pro Person
250,00 Euro pro Person für WIP-Mitglieder

WIP-Preise verstehen sich zzgl. MwSt. inklusive Abendveranstaltung. Kostenfreie Stornierung ist bis zum 2. Juni 2021 möglich.

Online-Anmeldung


Besuchen Sie auch die 22. Fachtagung "Fortschritte in der Kunststofftechnik" am Folgetag.

Dafür räumen wir einen Rabatt von 50,- Euro für die Teilnahme am WIP-Jahresforum ein. Sie sparen in Summe 100,- Euro, da beide Veranstalter jeweils diesen Rabatt einräumen.