Deutsch

 

.

Lebensmittelrecht und Verpackungen in Europa (D, A, CH) Mittwoch, 23.10.2019

23.-24. Oktober 2019/ Osnabrück - Neue Vorgaben aus der EU, den EU-Ländern sowie der Schweiz erscheinen ständig und sorgen oft für Unsicherheit. Innoform schafft Klarheit

Der Gesetzgeber bietet aber mit diesen Vorgaben Klarheit. Insbesondere die Konformitätsarbeit bindet zunehmend Ressourcen.

Hochkarätige Referenten liefern insbesondere Packmittelherstellern, Druckern und Zulieferern Praxistipps und wertvolle Hintergrundinformationen zu Neuerungen aus der EU, Deutschland und der Schweiz, aber auch zu Regelwerken rund um den Globus. Highlights sind in diesem Jahr:

• Risikobewertung nicht gelisteter Substanzen
• Screening-Methoden, auch von NIAS (non-intentionally added substance)
• MOSH/POSH und MOAH
• Bewertung von Maschinen und Anlagenteilen in Kontakt mit Lebensmitteln
• Packmittel-Sensorik und ihre Aussagekraft
• Theoretische und prüftechnische Bewertung der Eignung von Packmitteln für Lebensmittel

Zum fünften Mal bietet die Tagung Fachvorträge und Platz für Gedankenaustausch.
Informationen aus den „Working Groups" der Gesetzgeber sowie Umsetzungsbeispiele aus der Industrie nebeneinander machen dieses Treffen besonders wertvoll für die eigene Arbeit.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

 

AK
20.6.19