Erneuerbarer Kraftstoff aus CO2

Wissenschaftler der ETH Zürich produzieren Kerosin aus Wasser und CO2 in einem Solarturmkraftwerk, HORIZON Projekt SUN to LIQUID.

SUN-to-LIQUID entwickelt eine Technologie, die das Potenzial hat, die zukünftige Nachfrage nach erneuerbaren Kraftstoffen mit einem hohen Potenzial zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen zu decken. In der spanischen Pilotanlage ist SUN-to-LIQUID die Maßstabsvergrößerung und experimentelle Demonstration der Produktion von solaren flüssigen Kohlenwasserstoffbrennstoffen gelungen. Allerdings: Die Effizienz des Solarreaktors, Verhältnis der Menge des produzierten Synthesegases zur benötigten Solarenergie, ist noch gering.

SUN-to-LIQUID-Kohlenwasserstoffbrennstoff wird aus Wasser, CO2 und Solarenergie hergestellt, ohne den Konflikt mit der Nutzung von Ackerland. Daher kann es langfristig einen tiefgreifenden positiven Einfluss auf die Energieversorgungssicherheit weltweit haben. Der Solarbrennstoff minimiert den CO2-Fußabdruck von z.B. Luftfahrt und fördert die sozioökonomische Entwicklung armer Regionen mit hoher Sonneneinstrahlung und trockenem, nicht landwirtschaftlich nutzbarem Land.

AK
28.7.22

Menü