Nachhaltige Verpackungslösung

Oft kann die Verpackung der eigenen Produkte im Hinblick auf Nachhaltigkeit optimiert werden. Warum Papier statt Plastik hier zu kurz greift, zeigt z.B. die Lösung der con-pearl GmbH.

Con-pearl hat einen geschlossenen Kreis für die vermarkteten Kunststoffverpackungen entwickelt. Nach dem Motto „Kunststoffreste sind kein Abfall sondern ein wichtiger Rohstoff“ wird die Verpackung zu 100% recycelt und wieder in die Verpackung eingebracht.

Nur wenige Kilometer vom Hauptwerk entfernt, nimmt ein eigenes Recyclingwerk recycelbare Kunststoffe zurück und/oder kauft Kunststoffe / Kunststoffreste an.  Anschließend wird hochwertiges Granulat aufbereitet. Dieses Granulat wird nach zertifizierten Standards auf die Qualität geprüft.

Die eigenen con-pearl® Produkte aus Kunststoff sind zu 100 % recycelbar. Darauf wird bereits bei der Herstellung der Produkte geachtet. Anfallende Reste bei der Herstellung werden im eigenen Werk recycelt.

Die Vorteile:

  • Mehrweg ist möglich – der wiederholte Einsatz ist für Papier/Pappvarianten nur selten möglich.
  • Nach der Entladung kann das Volumen der Kunststoffcontainer erheblich reduziert werden – 4 voll beladene LKW können volumenreduziert in nur 1 LKW zum Wiederverwenden weiterversandt werden bzw. zum Recycling zurückgehen.
  • Auch wenn die einzelne Verpackung im Verhältnis schwerer als Papier/Pappe sein dürfte, kann über die optimierte Leichtgewicht-Hohlkammer-Konstruktion schnell eine positive CO2-Bilanz bezogen auf die transportierte Produktmenge gegenüber Papierverpackungen erreicht werden.
  • Die Stapelbarkeit im Hochregallager beibt erhalten.

AK
10.6.22

con-pearl
Menü