wip – Schulung | Werkzeugkonstruktion für Gummi, Silikon, Thermoplaste und Duroplaste

11. April 2024 / Laatzen – Aus der Praxis für die Praxis

Wir befinden uns in der Phase der Neuorientierung. Nur wenn wir Nachhaltigkeit und Prozesssicherheit in Hinblick auf eine weitere Automatisierung in allen Gestaltungs- und Fertigungsbereichen ermöglichen, werden wir zukünftig noch eine erfolgreiche Position auf dem Weltmarkt einnehmen können.

Die Veranstaltung gibt einen Überblick über die Aspekte, die bei der Konstruktion der Werkzeuge beachtet werden sollten. So können u.a. fachlich fundierte Simulationen, Spezifikationen und Werkzeugentwürfe in einer sinnvollen Vorgehensweise helfen, die Werkzeuge auszulegen und vergleichbare, realistische Angebote für Spritzgießwerkzeuge einzuholen oder abzugeben. Hohe Folgekosten für Werkzeugänderungen, Fehlfunktionen, Verzug, sowie Maßhaltigkeitsprobleme müssen frühzeitig vermieden werden.

Das Wissen wird im Dialog mit den Teilnehmern vermittelt. Gerne können Sie auch aus der eigenen Fertigung Problemteile ankündigen und mitbringen.

Teilen Sie uns bei der Anmeldung mit, welchen Schwerpunkt Sie gerne hätten – Gummi, Silikon, Thermoplaste oder Duroplaste!


 

Referent: Rudolf Hein, Konstruktionsbüro Hein GmbH

Zielgruppe: Produktentwickler, Key Account Manager, Technische Einkäufer, Abteilungsleiter und Mitarbeiter für Produktentwicklung, Qualitätswesen, Instandhaltung, Konstruktion und Fertigung, Meister, Schichtführer, Prozessentwickler, Einrichter, Prozessoptimierer.

Wann: 11. April 2024, Donnerstag, um 09.00 Uhr

Veranstaltungsort: Haus der Chemie │ Sankt-Florian Weg 1│ 30880 Laatzen

Teilnahmegebühr:
700,00 Euro zzgl. MwSt. pro Person
600,00 Euro zzgl. MwSt. jede weitere
Person aus dem gleichen Unternehmen

Sonderkonditionen für wip-Mitglieder:
300,00 Euro zzgl. MwSt. pro Person

Kostenfreie Stornierung ist möglich bis zur Anmeldefrist.

Anmeldefrist: 4. April 2024

 

10.12.23
BB