2-K Spritzgießmaschine zur Herstellung von Automobilscheiben

Bayer MaterialScience AG (BMS), Leverkusen, hat intensiv in Technologien und Anlagen zur Herstellung von Automobilscheiben aus Polycarbonat investiert. So wurde im Technikum in Leverkusen eine 2.300-Tonnen-2K-Spritzgießmaschine der Firma ENGEL mit Wendeplatte und Spritzprägefunktion installiert und kürzlich im Rahmen eines viel besuchten Symposiums internationalen Automobilproduzenten und Systemlieferanten vorgestellt.

Auf ihr können bis zu 1,2 Quadratmeter große 3D-Dachmodule und andere komplexe Verscheibungsteile voll automatisiert in exzellenter optischer Qualität unter Reinraumbedingungen gefertigt werden. Die Anlage eignet sich zum Hinterspritzen vorgeformter und bedruckter Kunststofffolien. Diese Funktion soll genutzt werden, um zusätzliche Funktionen wie Scheibenheizung, Antennen und IR-Reflexion in Dachmodulen zu integrieren.


Neben der Investition in die neue Spritzgießanlage hat BMS sein Beschichtungstechnikum im Werk Uerdingen erweitert. BMS setzt auf Polysiloxan-Wet Coats zur Oberflächenvergütung und Kratzfestbeschichtung, die sich bereits im Serieneinsatz bewähren. Presseinformation >



Zur Homepage >



Foto: Bayer – 2.300-Tonnen-2K-Spritzgießmaschine der Firma ENGEL mit Wendeplatte und Spritzprägefunktion im Technikum von Bayer zur Herstellung von KFZ-Verscheibungen

Menü