Steuerliche Forschungsförderung

Forschen Sie in den Bereichen, die Sie für Ihr Unternehmen strategisch von Nutzen sehen. Die Steuerliche Forschungsförderung kennt da keine Grenzen, gibt keine Themen vor.

Bild: 08-WSS100-Aachen-┬®WSS-Felix-Wey

Fördergeld für katalytisch getriebenes Recycling

Die Werner von Siemens Stiftung (WSS) steckt 100 Mio. CHF, verteilt über 10 Jahre, in die Entwicklung katalytisch getriebener Produktionsverfahren zum effizienten Recycling von Kunststoffgemischen.

Steuerliche Forschungsförderung – 75% der Anträge von KMU

Drei Jahre nach Einführung der Forschungszulage hat der Stifterverband im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) in einer Umfrage erhoben, wie gut das Instrument der steuerlichen Forschungszulage angenommen wird.

Klimaschutzmaßnahmen aus dem Abfallbereich

Die Nationale Klimaschutzinitiative (NKI) vergibt 2023 Fördermittel für innovative und modellhafte Klimaschutzprojekte, bei denen der schonendere Umgang mit wichtigen Ressourcen, wie Wasser, Kunststoffen, Konsumgütern und wichtigen Rohstoffen gefördert, der Ressourcenverbrauch reduziert und Abfälle vermieden oder deutlich vermindert werden. Die neue Runde, Projekte einzureichen, ist gestartet.

Steuerliche Forschungsförderung – Aktualisierte Grundsätze

Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) hat die Grundsätze für die Anwendung des Gesetzes zur steuerlichen Förderung von Forschung und Entwicklung (Forschungszulagengesetz – FZulG) mit Datum vom 7. Februar 2023 aktualisiert.

Kurzumfrage der DIHK zur steuerlichen Forschungsförderung

Deutscher Industrie- und Handelskammertag e.V. (DIHK) hat die Ergebnisse einer Kurzbefragung zusammengestellt: Aus welchen Gründen nutzen Unternehmen die steuerliche Forschungsförderung und welche Verbesserungspotenziale Unternehmen sehen.

1,2 Mrd. Fördergelder

Der Bund, der Freistaat Sachsen und das Land Sachsen-Anhalt stellen im mitteldeutschen Revier 1,2 Mrd Euro bis 2038 zur Verfügung für das „Center for the Transformation of Chemistry“ (CTC). Die Gelder stammen aus dem Strukturstärkungsgesetz Kohleregionen.

DigiRess – Fördergelder

Mit dem Programm „Digitale Anwendungen zur Steigerung der Ressourceneffizienz in zirkulären Produktionsprozessen“ (DigiRess) unterstützt das Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV) KMUs, die Potenziale digitaler Lösungen noch besser nutzen und den Umstieg auf zirkuläre, ressourceneffiziente Produktions- und Wertschöpfungsprozesse schaffen wollen.

Kategorie

Archiv