53.000 Tonnen CO2 Einsparung durch Recycling von Getränkekartons

Im vergangenen Jahr wurden rund 145.000 Tonnen Getränkekartons über die Wertstoffbehälter der Dualen Systeme erfasst und verwertet. Das waren 5.000 Tonnen weniger als im Vorjahr. Die Recyclingquote lag unverändert bei 65 Prozent, da im gleichen Zeitraum weniger Getränkekartons verkauft wurden.

Nach einer Berechnungen des Instituts für Energie- und Umweltforschung (ifeu) in Heidelberg entstehen beim Recycling von Getränkekartons 20 Prozent weniger Treibhausgase als bei der energetischen Verwertung in einer Müllverbrennungsanlage: „Im letzten Jahr konnte die Atmosphäre so um 53.000 Tonnen CO2 entlastet werden. Legt man die rund 2 Millionen Tonnen Getränkekartons zugrunde, die seit dem Start des Dualen Systems verwertet wurden, kommt man auf über 700.000 Tonnen CO2-Einsparung“, so ReCarton-Geschäftsführer, Prof. Dr. Hartmut Vogtmann.



Mehr Informationen >

Menü