9. Duisburger Extrusionstagung

20. – 21. März 2012/ Duisburg – Extrudieren, Blasformen und Thermoformen von Verpackungen. Die 9. Duisburger Extrusionstagung diskutiert innovative Verarbeitungstechniken bei der Produktion von Packmitteln und die dazu
wichtigsten Grundlagen aus dem Werkstoffbereich.

Die Bandbreite von Kunststoffverpackungen reicht von einfachen Behältern aus einem Werkstoff hin bis zu komplex aufgebauten mehrschichtigen Barriereverpackungen. Durch innovativ aufgebaute Verpackungen können zum einen flexible Eigenschaften gezielt erzeugt werden und zum anderen eine effiziente Produktion im Umgang mit Rohstoffen und Energie realisiert werden. Zukünftige Anforderungen an die Verpackungstechnik steigern auch die Anforderungen an die Prozess- und Maschinentechnik für eine wirtschaftliche und nachhaltige Produktion.


Die 9. Duisburger Extrusionstagung diskutiert in diesem Jahr neue innovative Verarbeitungstechniken bei der Produktion von Packmitteln und die dazu wichtigsten Grundlagen aus dem Werkstoffbereich. Im Mittelpunkt stehen dabei Fragestellungen rund um die Produktion von Schlauch- und Flachfolien, Thermoformfolien, extrudierte Schäume, biaxialgereckte Folien und Schläuche sowie Blasform-Verpackungen. Am zweiten Veranstaltungstag werden dieses Jahr erstmalig in einer parallelen Session übergreifende Fragestellungen aus dem Bereich des Thermoformen diskutiert.


Die Vorträge in Plenum und Sessions informieren umfassend über bestehende Lösungen, Innovationen und Potenziale in der Extrusionstechnik. Podiumsdiskussion, Fachausstellung und die Abendveranstaltung bieten eine große Plattform für Diskussionen und Informationsaustausch in diesem Jahr im neuen Umfeld des in Duisburg.Themen

20.März 2012 – Innovationen aus der Extrusion und Verarbeitung
• Werkstoffe – Grundlagen und Neuigkeiten
• Innovative Verarbeitungstechniken
• Produktion von Schlauch- und Flachfolien
• Materialeinsparungen: biaxialgereckte Folien21. März 2012 – Parallelsessions Blasformen und Thermoformen
• Qualitätssicherung und Antriebstechnik
• Effiziente Kühl und Temperierprozesse
• Simulation von Blasformprozessen
• Homogene Aufheizvorgänge
• Mehrwegverpackungen
• Innovative Prozesstechnik


Menü