Akzeptanz des Bachelors

In der Studie „Mit dem Bachelor in den Beruf – Arbeitsmarktbefähigung und -akzeptanz von Bachelorstudierenden und -absolventen“ haben der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) und die Hochschul-Informations System GmbH (HIS) die Rückmeldungen von 6.100 Studierenden, 4.481 Bachelorabsolventen des Jahrgangs 2009 sowie 1.527 Unternehmen zusammengefasst und veröffentlicht.

Hervorzuheben ist, dass viele Unternehmen – unbeeindruckt von der in den Medien geführten Debatte um die Arbeitsmarktbefähigung der Bachelorabsolventen – insbesondere in den Ingenieurwissenschaften – weder bei der Besetzung von Einstiegspositionen, noch bei den Gehältern oder den weiteren Karriereperspektiven großen Wert auf die Art des Hochschulabschlusses legen. Insgesamt fallen die Bewertungen der Unternehmen, die bereits Erfahrungen mit Bachelorabsolventen gemacht haben, positiver aus als die Vermutungen derjenigen Unternehmen, die bislang noch keine Bachelors eingestellt haben. Am höchsten ist die Zufriedenheit der Unternehmen mit den dual ausgebildeten Bachelorabsolventen (ab Seite 89 der Studie).

Menü