Alternative zur galvanischen Verchromung

Die Benseler-Firmengruppe investiert in eine neue Inline-Anlage für Plasma-Vakuum-Beschichtung (PVD) sowie in eine neue Anlage für UV-Lackierung. Gemeinsam bilden sie einen geschlossenen Prozess.

Die Benseler- Firmengruppe mit Firmensitz in Markgröningen ist Dienstleister und Partner für technisch anspruchsvolle Lösungen in den Bereichen Beschichtung, Oberflächenveredelung, Entgratung und Formgebung von Serienteilen.


Im Zusammenspiel mit einem UV-Decklack ist die PVD-Beschichtung eine attraktive Alternative zur galvanischen Verchromung – und übertrifft in einigen Bereichen sogar ihre Produkteigenschaften. So bietet die Technologie eine noch größere Farbvielfalt. Sie ermöglicht beispielsweise, den Metall-Look von Kunststoffteilen wie Kühlergrill-Blenden, Zierleisten oder Markenemblemen zu nuancieren. Zudem zeichnen sich Teile, die mit der Kombination der beiden Verfahren vergütet wurden, durch eine extrem hohe Widerstandsfähigkeit aus. Schlüsselkratzer oder sonstige Beschädigungen an den chromfarbigen Elementen werden weitestgehend verhindert.


Das neue Verfahren ermöglicht Produktdesigner, mit Details in exakt nuanciertem Chrom-Look die Markenprägung im Interieur sowie an der Karosserie von Kraftfahrzeugen zu unterstützen.

Erstellt am 18.01.2012

Menü