Analyse von Arbeitsunfällen

Speziell für Klein- und Mittelständler (KMU) hat die Bundesanstalt für Arbeitssicherheit und Arbeitsmedizin (BAuA) hat einen Leitfaden veröffentlich, der bei der Diagnose von Ursachen, Ereignissen, Störungen sowie Beinahe-Unfällen unterstützen soll.

Häufig werden im Rahmen von Unfallanalysen nur die offensichtlichen Ursachen ermittelt. Oft wird der menschliche Fehler als „allgemeine Ursache“ in den Vordergrund gestellt. Ganzheitliche Unfallanalysen (auch Root-Cause Analysis genannt) setzen im Gegensatz dazu bei tiefer liegenden Ursachen der Unfallereignisse an, um Missstände an den „Wurzeln“ zu beseitigen und nachhaltige Lösungen für Probleme zu finden.Der Leitfaden basiert auf einer Unternehmensbefragung, auf vertiefenden Interviews in verschiedenen Unternehmen sowie auf der Sichtung von „Best Practices“ und benannten Problemen bei der Analyse von Unfällen in der Praxis. Die Entwicklung und Validierung des Leitfadens erfolgte mit der Unterstützung von betrieblichen Experten.

Erstellt am 17.08.2013

Menü