Anwendungszentrums für Terahertz-Technik in Kaiserslautern ´

´Das Fraunhofer-Institut für Physikalische Messtechnik IPM eröffnete mit Unterstützung des Landes Rheinland-Pfalz am 2. März 2010 in Kaiserslautern das neue Anwendungszentrum für Terahertz-Technik »TeraTec«. Hier stellen die Fraunhofer-Spezialisten mittelständischen und großen Industrieunternehmen eine breite Palette verschiedener Terahertz-Systeme zur Erprobung oder als Dienstleistung zur Verfügung.

Im Anwendungszentrum können Firmen prüfen, ob ihr spezielles Messproblem mit Hilfe der Terahertz-Technik gelöst werden kann. Terahertz-Geräte können aber auch für eine gewisse Zeit in der eigenen Firma eingesetzt werden.


Der Terahertz-Bereich liegt zwischen Mikrowellen- und Infrarotstrahlung. Terahertz-Wellen sind charakterisiert durch hohe Eindringtiefe und geringe Streuung bei gleichzeitig guter räumlicher Auflösung; sie verändern die chemische Struktur nicht und sind für den Menschen unbedenklich. Durch Fortschritte in der Laserentwicklung und verbesserte Fertigungsmethoden in der Höchstfrequenzelektronik stehen neue, leistungsfähige Quellen und Detektoren für Terahertz-Strahlung zur Verfügung. Erste Anwendungen wie Körperscanner an Flughäfen, in der Laboranalytik und Qualitätssicherung wie berührungslose und zerstörungsfreie Materialcharakterisierung, der Prozessmesstechnik oder der Sicherheitstechnologie wurden bereits erprobt – mit vielversprechenden Ergebnissen. Presseinformation >




Homepage >

 

Menü