Auslandsmessen

Geförderte Messebeteiligungen für Mittelständler im Ausland

Das Bundeswirtschaftsministerium gibt sein Auslandsmesseprogramm für 2016 bekannt. Für die Realisierung der Beteiligungen stehen rund 42 Millionen Euro zur Verfügung. Das Bundeswirtschaftsministerium ermöglicht jedes Jahr vor allem kleinen und mittelständischen Unternehmen, sich auf Gemeinschaftsständen unter der Dachmarke „made in Germany“ zu günstigen Konditionen an Auslandsmessen zu beteiligen. In Kooperation mit dem Messewirtschaftsverband AUMA werden dabei die Aussteller auf den „German Pavilions“ organisatorisch und technisch unterstützt.


Kommendes Jahr werden über 100 Messebeteiligungen in Südost- und Zentralasien organisiert, 49 in europäischen Ländern außerhalb der EU, 24 im Nahen und Mittleren Osten, 25 in Nordamerika, 17 in Lateinamerika, 14 in Afrika und 6 in Australien/Ozeanien.


Es kann branchen- und länderspezifisch in der Datenbank der AUMA gesucht werden.


Kontakt:
Gerd Bettermann
Telefon 030 24000-123
Telefax 030 24000-320
g.bettermann@auma.de


Bild: auma.de




10.11.2015
BB

Menü