Balda AG – Entwicklungen zusammengefasst

Die Balda AG, KS Plastic Solutions GmbH und die AURELIUS AG bekräftigen dass die Balda Solutions Deutschland GmbH sowie die Balda Werkzeugbau GmbH, beide mit Sitz in Bad Oeynhausen (Nordrhein-Westfalen), und die Balda Solutions Hungaria Kft. in Veszprem/Ungarn, mit Wirkung zum 31. Dezember 2007 an die KS Plastic Solutions GmbH verkauft wurden. Die Übertragung der Gesellschaften auf die Erwerberin KS Plastic Solutions wurde am 31. Dezember 2007 vollzogen.

Alle aufschiebenden vertraglichen Bedingungen sind eingetreten und es bestehen keine Rücktrittsrechte von Käuferin oder Verkäuferin. Abgesehen von den im Rahmen des Kaufvertrages getroffenen Vereinbarungen gibt es keine weiteren Verpflichtungen der Balda AG, solche Forderungen werden von der Erwerberin auch nicht erhoben.


Der international operierende Balda-Konzern entwickelt und produziert mit einer hohen Fertigungstiefe komplette Baugruppen aus Kunststoff, Metall und Elektronikkomponenten sowie Touch-Sensoren. Die Integration von Kunststoff- und Touchscreen-Technologien schafft einen völlig neuen Kundennutzen. Nur der Balda-Konzern bietet derzeit weltweit Produkte beider Technologien aus einer Hand. Der Konzern ist in den wichtigen Wachstumsmärkten China und Indien mit vier eigenen Produktionsstandorten stark positioniert. Werke in Brasilien und in Malaysia sowie der Standort in Deutschland für Balda Medical unterstreichen die weltweite Wettbewerbsfähigkeit des Konzerns.



Zur Pressemitteilung

Menü