Belastete Bauteile bionisch verstärkt

Die österreichische Faigle Kunststoffe GmbH als Spezialist für mit Endlosfasern verstärkte Kunststoffe stößt mit Igorex PP R in neue Dimensionen vor. Würde man die kleinen Dimensionen sowie die relativ großen Sprungleistungen eines Flohs auf die Dimension eines Menschen übertragen, so würden Hochsprünge von 300 m resultieren. Faigle Kunstsoffe GmbH ist der Meinung, durch Nachahmung der Natur könnten auch in unserer Technik größere Potentiale erschlossen werden.

Durch kompakte und exakt auf die Belastung ausgelegte Strickrohlinge werden gemeinsam mit einem Polymer, z. B. PP oder PA12 in ein beheiztes Presswerkzeug eingelegt, bis zum Schmelzpunkt des Thermoplasten erhitzt und zu einem Faserverbund Bauteil verpresst (Precision Composite Pressing PCP-Verfahren). Als Verstärkungsmaterial wird hauptsächlich C-Faser verwendet.


Hochfeste Leichtbauteile mit geringen Massenträgheitsmomenten sind überall gefragt, wo große Belastungen und hohe Kadenzen auftreten. Mehr Informationen >




Zur Homepage >





Bildunterschrift:
Links: Speichenrad aus Kohlefase-Gewebeplatte mit ungünstiger Faserorientierung.
Rechts: Speichenrad mit bionischer Kohlefaserverstärkung der Kraftlinien (unverpresster Stickrohling)

Menü