Beton als Thermischer Energiespeicher

EnergyNest (Norwegen) demonstriert in einem Solarkraftwerk in Masdar City (Abu Dhabi) seit mehreren Monaten den kontinuierlichen Betrieb eines Beton-Wärmespeichers.

Die Speicherung thermischer Energie auf relativ hohem Niveau ist eine Alternative zu elektrischen Batteriespeichern und auch eine Möglichkeit der Verwertung von Prozesswärme. Eine solche Entwicklung wurde von EnergyNest (Norwegen) in Zusammenarbeit mit Heidelberg-Cement vorangetrieben. Der thermische Speicher besteht im Prinzip aus einem von Heidelberg-Cement entwickelten Spezialbeton mit sehr hoher Wärmeleitfähigkeit und Wärmekapazität, der von Stahlrohren durchzogen ist. Diese Stahlrohre sind mit Wasserdampf unter hohem Druck oder Spezialöl von bis zu 450°C durchströmt. Beispielsweise ist es möglich, 2 MWh Wärme in einem Modul einer Abmessung ähnlich eines 40-Fuß-Containers zu speichern. Die Wärmeverluste liegen innerhalb von 24 Stunden bei etwa 1%. Die Technik ist im Vergleich zu einer elektrischen Batterie-Speicherung recht simpel, dem entsprechend liegen die Kosten um etwa zwei Drittel niedriger. Foto: EnergyNest/dpa – Ein thermischer Energiespeicher von EnergyNest steht bei einem Solarkraftwerk in Masdar City (Abu Dhabi).

GJ
28.07.2016

Menü