Bier aus dem Plastikfass im Vormarsch

KeyKegR ist ein neuartiges Einwegfass für Bier und Wein, entwickelt von einem Firmen-Konsortium, an dem Verpackungs- und Abfüllanlagen- Hersteller sowie Getränkemarketing beteiligt ist.
Kernstück des Behälters ist eine 20 bzw. 30 l fassende Kugel aus PET mit einem Gewicht von nur 1,0 bzw. 1,4 kg.

Die Kugel ist mit einem geruchs- und geschmacksneutralen Innenbeutel versehen, der gleichzeitig auch die notwendige Barriereeigenschaft gegen CO2 Verlust und O2 Zutritt gewährleistet. Die Leerung des Behälters erfolgt mit Hilfe spezieller Zapfhähne und Druckbeaufschlagung zwischen PET Kugel und Inliner. Mit Umverpackung ist die KeyKegR Kugel stapelbar.
Von der Technischen Universität München wurde Bier, das unter anspruchsvollen Bedingungen in Stahlfässern und KeyKegR Kugeln gelagert wurde, vergleichend geprüft. Testergebnis ist, dass bezüglich Verunreinigungen durch Mikroorganismen, O2 Aufnahme sowie Geschmacksechtheit beide Behältnisse gleich abschneiden; auch unter Extremverhältnissen ist der CO2 Verlust aus dem Kunststoff Behältnis sehr gering und nicht signifikant. Pressemitteilung >




Zur Homepage >

Menü