Brandschutzsperrung TU Braunschweig

Brandschutz-bedingt musste das Institutsgebäudes Hans-Sommer-Straße 10 der Technischen Universität Braunschweig geschlossen werden.

Labore der Technischen, Physikalischen und Theoretischen Chemie sind betroffen.Das Institutsgebäude Hans-Sommer-Straße 10 muss aus Sicherheitsgründen geschlossen werden. Das hat eine Begutachtung am 22. November 2016 ergeben. Eine gemeinsame Begehung mit der Feuerwehr Braunschweig, dem Staatlichen Baumanagement Braunschweig, weiteren Expertinnen und Experten sowie Vertreterinnen und Vertretern der Nutzer und der Verwaltung der TU Braunschweig hat zum Ergebnis gehabt, dass Brandschutzmängel einen weiteren Betrieb nicht zulassen. Die Labore im Gebäude sind demnach ab sofort nicht mehr nutzbar, die Büros können noch mit Einschränkung und unter Auflagen für eine Übergangszeit von maximal drei Monaten besetzt sein. Im Gebäude sind Arbeitsgruppen der Institute für Technische Chemie, für Physikalische und Theoretische Chemie sowie Seminarräume untergebracht. Im laufenden Semester können sich bis zu 250 Personen dort aufhalten.Das Präsidium der TU Braunschweig bedauert die Schließung und hat Verständnis für die Betroffenheit der Nutzer, insbesondere der der jungen Forschenden, die Experimente im Rahmen ihrer Abschluss- oder Doktorarbeiten durchführen, und die nun in ihrer Arbeit eingeschränkt werden. Ausweichmöglichkeiten werden gesucht.Die Entscheidung zur Schließung war nach Lage der Dinge unabwendbar und wurde nach Rücksprache mit dem Ministerium getroffen. Seit Bekanntwerden der Sachlage stehen das Präsidium und der Geschäftsbereich Gebäudemanagement in engem Austausch mit den Nutzern und den zuständigen Behörden.Weitere Informationen finden Sie hier.

BA
1.12.2016

Menü