Braunschweiger Erfinderteam um Prof. Koch gewinnt Patent Award 2008

Am 24. Januar 2009 wurde der Zukunftspreis der Intellectual Property Bewertung AG im Rahmen des Innovationspreises der deutschen Wirtschaft an ein Erfinderteam um Prof. Dr. Koch von der Technischen Universität Braunschweig verliehen. Gewürdigt wurde eine Erfindung, die eine Kommunikation mit kurzer Reichweite, drahtlos und mit immensen Datenraten von einigen 10 Gigabit/s im Terahertz – Frequenzbereich ermöglicht.

Voraussetzung sind frequenzselektive, flexible und kostengünstige Spiegel für das WLAN von morgen. Erfinderisch ist der Aufbau von dielektrischen Spiegeln aus mehrschichtigen Kunststoffen, die in einer Schichtstruktur abwechselnd ungefüllt und mit Additiven gefüllt in Coextrusionstechnik kostengünstig gefertigt werden können und sich durch eine hohe, frequenzselektive Reflexion auszeichnen. Innovationsbeschreibung >

Menü