Burgsmüller baut in Einbeck

Die Burgsmüller GmbH baut in Einbeck ein neues Werk für die Metallverarbeitung.

Es entsteht ein ca. 7.200 m² großer Hallen- und Bürokomplex. Im zweiten Quartal 2020 sollen die Arbeiten für das Werk auf dem 20.000 m² großen Areal abgeschlossen sein. Der neue Standort bietet Arbeitsplätze für bis zu 125 qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Es entsteht die modernste Fertigungsstätte Europas, um international wettbewerbsfähig Verschleißteile für Kunststoffmaschinen zu produzieren.Unter dem Motto „Eine Vision wird Realität – vernetzte Produktion und Industrie 4.0″ richtet Burgsmüller seine Produktion konsequent auf Industrie 4.0 in dem neuen Werk aus. Burgsmüller wird eine SmartFactory mit durchgängig vernetzter Produktion und Datenverarbeitung in Echtzeit, visualisierte Prozesse und Datenauswertungen errichten. Ferner können in der Fertigung durch die Anordnung hochmoderner Werkzeugmaschinen die Effizienz nachhaltig gesteigert und die Durchlaufzeiten für die Herstellung der Bauteile reduziert werden. Von hoher strategischer Bedeutung für die Entscheidung, für den neuen Standort wiederum in Einbeck zu errichten, waren die vorhandenen qualifizierten Mitarbeiter, das aufgebaute Netzwerk an anforderungsgerechten Zulieferfirmen, eine gute Verkehrsanbindung und die Anschlussmöglichkeit an ein leistungsfähiges Breitbandnetz. Burgsmüller profitiert direkt von dem Breitbandförderungsprogramm Ihrer Landesregierung.

Bild: Burgsmüller

BB
24.09.19

Menü