Chemisch recyceltes PET

Lebensmitteltaugliches PET mit bis zu 25 Prozent chemisch recyceltem PET aus Verbraucher-Endprodukten.

Aus Skopau von der Equipolymers (EQP) soll ab Oktober ein lebensmitteltaugliches PET auf den Markt kommen.Das neue klare PET-Produkt Viridis 25 hat laut EQP die höchste bisher erreichte Recyclingquote und kann mehr als 3% des gesamten in Europa verfügbaren recycelten PET aufnehmen. Grundlage soll ein umweltverträglicher Prozess zur Herstellung des Harzes sein. Viridis 25 entspricht den Angaben zufolge den europäischen Richtlinien für Lebensmittelkontakt und kann sowohl in der Getränkeflaschenproduktion als auch für Folienverpackungen eingesetzt werden.Das Vorläufer-Produkt mit Anteilen an Recyclingmaterial von 10% ging 2009 auf den Markt. Im Jahr 2016 begann die Zusammenarbeit mit Coca Cola. Derzeit modifiziert EQP seine bestehende Produktionsanlage in Schkopau um Viridis 25 zu produzieren, und erwartet, dass die kommerzielle Produktion im Oktober 2019 beginnen wird. Sobald die Anlage voll betriebsbereit ist, kann sie bis zu 30 Kilotonnen PET-Abfälle für die Herstellung von Viridis 25 verbrauchen.

Bild: Equipolymers.com  – Production Facility at Schkopau, Germany

BB
04.04.19

Menü