Composite-Bauteile, hergestellt aus Glasfaserhalbzeug und cyclischen PBT-Oligomeren

Das Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) an der TH-Aachen erforscht im Rahmen eines EU geförderten Forschungsprojektes gemeinsam mit anderen Unternehmen die Herstellung von großflächigen, recyclierbaren Composite-Bauteilen aus Glasfaserhalbzeug und dem CBT-Harzsystem der Cyclics Europe GmbH, Schwarzheide.

CBT besteht aus niedrigviskosen cyclischen PBT-Oligomeren, die beim Formgebungsvorgang nach dem Flüssigimprägnierverfahren oder dem Resin Transfer Moulding katalytisch zu hochmolekularem PBT polymerisieren. Das Verfahren ermöglicht die Herstellung beliebig großer und komplizierter Formteile aus faserverstärktem PBT. Pressemitteilung >

Zur Homepage >

 

Menü