Elektroautos

Wenn die globale Automobilität in Zukunft elektrischer wird, was wird dann aus der deutschen Zuliefererbranche?

Antworten gibt eine aktuelle Studie des Industrieverbands Giesserei-Chemie (IVG) unter der Leitung von Professor Dr. Stefan Bratzel (Center of Automotive Management – CAM). Die Untersuchung zeigt die Entwicklung der Antriebstechnologie unter besondere Berücksichtigung der Elektromobilität bis zum Jahr 2030 mit den Zielmärkten Deutschland, Europäische Union, USA und China zu analysieren.Die Szenario-Analyse kommt unter der Voraussetzung eines anspruchsvollen Ausbaus der Lade-Infrastruktur zu dem Ergebnis: „E-Mobilität wird sich durchsetzen mit gravierenden Folgen für die Automobilindustrie im Allgemeinen und die im IVG assoziierten Unternehmen im Besonderen“, so Studienleiter Professor Dr. Stefan Bratzel, Director des CAM.

  • Studie
  • Pressemitteilung des IVG vom 19.02.2018

AK
3.3.18

Menü