Erster Getriebequerträger aus Kunststoff

Den ersten Getriebequerträger aus Kunststoff hat ContiTech Vibration Control aus Hannover, in enger Abstimmung mit BMW und BASF, Ludwigshafen, entwickelt. Er findet serienmäßigen Einsatz im neuen BMW 5er Gran Turismo 550i. Der Getriebequerträger – ein hoch belastbares Strukturbauteil – ist die direkte Verbindung zur Motor-Getriebe-Lagerung.

Er trägt zur Gesamtsteifigkeit des Fahrzeugs bei und stützt Kräfte und Momente der Motor-Getriebe-Einheit ab. Die Verwendung des Polyamids Ultramid® A3WG10 CR der BASF führt im Vergleich zu Aluminium zu einer Gewichtseinsparung des Bauteils von 1 kg. Neben der Gewichtsersparnis ging es bei der Entwicklung auch darum, eine optimale Fahrzeugakustik und Crashsicherheit  sicher zu stellen. Auch die hohen Temperaturanforderungen, die sich aus der Nähe zur Abgasanlage ergeben, erfüllt der Getriebequerträger aus Kunststoff vollständig. Presseinformation >



Homepage >



Bild: ContiTech – Den ersten Getriebequerträger aus Kunststoff (vorne) hat ContiTech Vibration Control in enger Abstimmung mit BMW und BASF entwickelt.   
 

Menü