Force Majeure aufgehoben

Covestro hebt mit sofortiger Wirkung die deklarierte Force Majeure für polymeres MDI (Methylendiphenylisocyanat) in der Region Europa, Nahost und Afrika wieder auf.

Am 25. April hatte Covestro aufgrund eines unvorhersehbaren Produktionsproblems am Standort Brunsbüttel Force Majeure erklärt. Trotz erheblicher Anstrengungen des Unternehmens, die eigene Produktverfügbarkeit für polymeres MDI nachhaltig zu verbessern, wird die Liefersituation von Covestro, insbesondere aufgrund der derzeit hohen Nachfrage, noch für einige Zeit angespannt bleiben. Des Weiteren muss Covestro einen Stillstand der Produktionsanlage in Brunsbüttel vorbereiten, der aus genehmigungsrechtlichen Gründen unausweichlich ist. Zeitgleich treibt Covestro die Erweiterung der MDI-Kapazität am Standort weiter voran. Polymeres MDI ist ein wichtiger Rohstoff für die Herstellung von Polyurethan- Hartschaum, der vor allem für die Wärmedämmung von Gebäuden und Kühlgeräten eingesetzt wird.

AK
4.6.17

Menü