Gesucht: Partner für das Projekt „Werkzeugatmung“

Nehemen Sie gemeinsam mit anderen und dem SKZ Würzburg die Werkzeugatmung ins Visier. Das Projekt richtet sich vor allem an Unternehmen, die im Spritzgießwerkzeugbau und in der Spritzgießverarbeitung von thermoplastischen Kunststoffen tätig sind.

Dabei stehen Probleme im Vordergrund, die durch Werkzeugverformungen und/oder Verformungen an der Schließeinheit verursacht sind bzw. vermutet werden. Voraussetzung für die Durchführung des Projektes ist eine ausreichende Teilnehmerzahl. Als Projektlaufzeit werden zwei Jahre vorgeschlagen. Die Projektkosten belaufen sich auf 4.900 €/Jahr und Teilnehmer. Eine erste Vorbesprechung hat bereits stattgefunden. Noch können Partner einsteigen. Mehr Details > 



Kontakt:
Dipl.-Ing. Klaus Schink
Gruppenleiter Forschung & Entwicklung Spritzgießen

k.schink@skz.de

0931 4104-172




 

Menü