GmbH in Verantwortungseigentum

Die „Stiftung Verantwortungseigentum“, gegründet am 25. November 2019 in Berlin, fordert eine neue Unternehmensform – die GmbH in Verantwortungseigentum.

In dieser neuen Unternehmensform soll das Unternehmensvermögen im Unternehmen bleiben und nicht personalisiert werden können. Das Unternehmen gehöre sich quasi selbst, es diene nicht den Shareholdern, sondern seinem Zweck. Der Zweck eines Unternehmens in Verantwortungseigentum ist die Erfüllung von Aufgaben, die dem Wohl der Gemeinschaften, der Gesellschaft und den KundInnen dienen. Im Zuge dessen würden für die Eigentümer Gewinne generiert, was aber nicht das eigentliche Ziel des Unternehmens sein sollte. Mit einer solchen Rechtsform könnte vielen mittelständischen Unternehmen geholfen werden. Denn viele Unternehmer möchten heute in treuhändischer Weise an familienexterne Nachfolger übergeben, schrecken aber vor der Kompliziertheit der Stiftungslösungen für Verantwortungseigentum zurück „Unternehmen in Verantwortungseigentum funktionieren eigentlich wie Familienunternehmen, nur wird das Unternehmen nicht automatisch an genetisch Verwandte weitergegeben, sondern an Werte- und Fähigkeitenverwandte. Damit bleibt das Unternehmen auch unabhängig von der Familie selbstständig und werte-orientiert erhalten”, betont Thomas Bruch, Gründungsvorstand der Stiftung.Wirtschaftsminister Peter Altmaier würdigte die Gründung der Stiftung: „Es freut mich sehr, dass sowohl große Familienunternehmen wie auch junge Start-Ups und Plattformökonomie-Unternehmen heute gemeinsam an der Weiterentwicklung unserer Sozialen Marktwirtschaft arbeiten. Sie demonstrieren mit großem Engagement, dass Unternehmerinnen und Unternehmer bei aller unternehmerischen Eigenständigkeit die Gemeinschaft immer mit im Blick haben und sind damit hervorragende Botschafter unserer mittelständisch geprägten Wirtschaft. Auch die Vorsitzende der CDU, Annegret Kramp-Karrenbauer, „befürwortet eine solche Stiftung, weil die Verbindung von Wirtschaften und gesellschaftlicher Verantwortung Ausdruck der Sozialen Marktwirtschaft ist – das deutsche Erfolgsmodell seit 70 Jahren.

BB
26.11.19

Menü