Großer Schritt in Richtung energieeinsparende OLEDs

BASF, Ludwigshafen, und Osram Opto Semiconductors haben eine hocheffiziente weiße organische Leuchtdiode (OLED) entwickelt, die nicht nur über 60 Lumen pro Watt (lm/W) Lichtausbeute, sondern gleichzeitig auch den internationalen Energy Star SSL Standard bezüglich der Farbanforderung erfüllt.

Damit wurde eine wichtige Voraussetzung für den kommerziellen Einsatz der OLED-Beleuchtung erreicht.


Die neuen OLEDs enthalten phosphoreszente Metallkomplexe als Emittiermaterialien und Komplementärmaterialien zur Konstanz der Farbtemperatur bei variierenden Lichtstärken.
Organische Leuchtdioden eignen sich als flächige Lichtquellen und haben das Potential, deutlich stromsparender als konventionelle Leuchtmittel zu sein.

Eine Herausforderung ist, die Lebensdauer der OLED-Kacheln zu optimieren, insbesondere durch die Stabilisierung der blauen Emitter. Pressemitteilung >

Zur Homepage BASF >

 

Menü