IdeenExpo in Hannover

Vom 6. bis 14. Oktober 2007 findet auf der Expo Plaza in Hannover die erste IdeenEXPO statt. Die Chemie beteiligt sich mit einigen größeren Einzelpräsentationen sowie einer „Chemieinsel“. Ziel dieser Veranstaltung ist es, mit einer Ausstellung von innovativen und interessanten Exponaten und Projekten junge Menschen an Naturwissenschaften und Technik heranzuführen. Kunststoffe sind durch die H. C. Starck GmbH aus Goslar und die Elastogran GmbH aus Lemförde vertreten. Darüber hinaus werden auf einer so genannten Chemieinsel Unternehmen gemeinsam mit dem VCI Nord innovative Projekte aus ihren Bereichen darstellen.

H. C. Starck präsentiert sein leitfähiges und antistatisch wirkendes Polymer. Es kann für selbstleuchtende Beschichtungen für Wandverkleidungen, Autoverkleidungen u. ä. verwendet werden. Als Exponat wird eine mit diesem Kunststoff beschichtete Fläche gezeigt und deren Leuchtfähigkeit ohne Zuhilfenahme eines Leuchtkörpers demonstriert.


Elastogran zeigt zwei Exponaten: Ein elastomeres Polyurethan-System wurde speziell für den Einsatz zum Küstenschutz entwickelt. Dieser so genannte „Orkankleber“ ist ein neuartiger Kunststoff zur Verklammerung von Deichdeckwerken aus Schotter. Die einzelnen Schritte des Verfahrens werden anhand eines Videos veranschaulicht. Seine Wirkungsweise wird mit Hilfe eines Modells verdeutlicht. Darüber hinaus wird anhand eines Kickboard verdeutlicht, wie unterschiedliche Polyurethan-Mischungen die Laufeigenschaften der Rollen verändern.



Zur IdeenExpo >

Menü