Industrie der Zukunft

Niedersächsischer Wettbewerb um Fördergelder gestartet: Sie haben gute Ideen zu modernen, im besten Fall IT-gesteuerten Produktionssystemen, die die Qualität der Arbeit erhöhen.

Dann kann Ihr Unternehmen gleich welcher Größe sich um einen Förderbeitrag von bis zu 150.000€ bewerben.Das Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr sucht Projekte, in denen bei der Gestaltung von Produktionssystemen und der Mensch-Maschine- bzw. Mensch-Umgebungs-Interaktion folgende Aspekte in besonderem Maße berücksichtigt werden:

  • Ergonomie
  • Gesundheits- und Arbeitsschutz
  • Verringerung der Arbeitsbelastung
  • Berücksichtigung der demografischen Entwicklung
  • Lernen am Arbeitsplatz.

Dabei steht die Diffusion von Technologien in die betriebliche Praxis, z.B. durch Neukombination bestehender Ansätze zu neuen Lösungen, im Vordergrund. Ein besonderer Fokus liegt auf sogenannten cyber-physikalischen Produktionssystemen, die unter dem Begriff „Industrie 4.0“ diskutiert werden und eine ausgeprägte Verbindung von IT und Produktionstechnik zu „intelligenten“ Produktionssystemen aufweisen.

Unternehmen aus Niedersachsen können sich mit ihren Projektvorschlägen bis zum 15.06.2014 bei der Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank)bewerben. Einreichen einer Projektskizze reicht im 1. Schritt. Achtung: Begonnen werden darf grundsätzlich erst mit Erteilung des Zuwendungsbescheids.

Der Projektwettbewerb ist Bestandteil des Programms „Zukunft und Innovation Niedersachsen“ des niedersächsischen Wirtschaftsministeriums. In diesem Programm stehen bis 2015 jährlich zwei Mio. Euro für die Förderung von Innovationen und die Verbesserung der Innovationskultur in Niedersachsen zur Verfügung.

Erstellt am 09.04.14

Menü