Informationsveranstaltung

11. Dezember 2020/ 13.00 Uhr – Mehr Durchblick im Vorschriftendschungel: Welche weiteren Vorschriften kommen auf die Kunststoffbranche zu?

„Europäischer Rat beschließt Plastiksteuer“; „EU-Verbot für Einwegplastik“; „Verwendung von Mikroplastik in Produkten soll beschränkt werden“. Dies sind nur einige Schlagworte aus den vergangenen Wochen. In Bezug auf Kunststoffe werden vor allem auf Ebene der EU immer weitere Vorschriften und Reglementierungen beschlossen und vorbereitet, die auch Auswirkungen auf die regionalen Unternehmen haben bzw. haben werden. Um in dieser unübersichtlichen Informationslage eine höhere Transparenz für die lokalen Unternehmen in der Ems-Achse zu erlangen, bietet das Kunststoffnetzwerk im Rahmen einer Online-Veranstaltung die Möglichkeit, Informationen und Einschätzungen aus erster Hand von einem Lobbyisten der Branche zu erhalten. Michael Hillenbrand, Leiter des Berliner Büros von PlasticsEurope Deutschland und Refe- rent im VCI-Hauptstadtbüro, wird in einer Videokonferenz am 11.12.2020 (13 bis 14.30 Uhr) vorstellen, welche Themen aktuell auf deutscher und europäischer Ebene rund um den Kunststoff diskutiert werden und welche Vorschriften und Gesetze in den nächsten Monaten und Jahren zu erwarten sind. Melden Sie sich kostenlos an: per Mail an kunststoffnetzwerk@grafschaft.de oder telefonisch unter 05921/962309 (Anmeldeschluss: 10.12.2020). Sie erhalten einen Link, um an der Vi- deokonferenz teilzunehmen. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich zu informieren und mit einem Experten auszutauschen.

AK
1.12.20

Menü