Innovative Reifenkautschuke sparen Treibstoff

Lanxess bietet mit modifizierten Lösungs-Styrolbutadien-Kautschuken (SSBR) und weiterentwickeltem Neodymium-Polybutadien-Kautschuk (Nd-BR) neue, energieeffizientere und hochsichere Reifen-Kautschuke an.

Lanxess (Leverkusen) geht davon aus, dass sich der Rollwiderstand der nächsten Reifengeneration allein durch den Einsatz aktuell verfügbarer Hochleistungs -Reifenkautschuke um bis zu zehn Prozent senken lässt. Auf Autobahnen geht derzeit rund ein Fünftel des Treibstoff-Verbrauchs auf das Konto der Reifen; im Stadtverkehr sind es bis zu 30 Prozent.Ursache hoher Rollwiderstandswerte kann eine hohe „innere Reibung“ von Reifenkomponenten und der  „Expanderschnur“-Effekt sein.  Die Innere Reibung von Kieselgel-Füllstoffteilchen, die dem Gummi ihre Stabilität verleihen, dürfte sich mit den modifizierten SSBR-Kautschuken reduzieren lassen, da die Moleküle dieser Gummirohstoffe besonders gut an den harten Füllstoff-Körnchen haften und sie gewissermaßen mit einer dicken, reibungsvermindernden Gummi-Haut überziehen. Dieses „Einpacken“ der Kieselgel-Teilchen wirkt sich auch positiv auf Straßenhaftung und Abrieb aus.  Auf Grund komplexer physikalischer Zusammenhänge (Stichwort für Profis: enge Molekulargewichtsverteilung) können Hersteller Reifen mit hervorragenden Kenndaten nun mit Gummirohstoffen produzieren, die leichter zu verarbeiten sind als bisher. Zugleich ergeben aktuelle Nd-BR-Kautschuke von LANXESS gleichmäßigere, einheitlichere Produkte als viele Polybutadien-Kautschuke früherer Generationen.

  • Pressemitteilung

Menü