Kapazitätserweiterung bei KÖPP

KÖPP übernimmt Equipment und Kundendaten von Flexi-Cell (UK)

Die W. KÖPP GmbH & Co. KG hat zwei 1.600-Tonnen-Pressen zur Herstellung von Zellkautschukblöcken nebst weiterem Equipment von der britischen Gesellschaft Flexi-Cell (UK) Ltd. übernommen. Flexi-Cell (UK) hat die Herstellung von Zellkautschuk in Audenshaw, Manchester zum 17. März 2015 eingestellt. Die Pressen werden am Standort der rumänischen Tochtergesellschaft von KÖPP, der SC Koepp Romania SRL, in Arinis, Maramures (RO) zum Aufbau weiterer Produktionslinien verwendet. Die W. KÖPP GmbH & Co. KG verspricht sich von der Kapazitätserweiterung eine noch schnellere und kostengünstigere Versorgung ihrer Kunden in Deutschland und im übrigen Europa mit qualitativ erstklassigen Zellkautschuken auf der Basis von EPDM, CR und NR.Es wurde ebenfalls Einigkeit über die Übernahme der Kundendaten von Flexi-Cell (UK) erzielt. KÖPP wird den Kunden von Flexi-Cell (UK) auf Basis der gewonnenen Erkenntnisse in den nächsten Wochen attraktive Angebote zum Bezug von Zellkautschuk unterbreiten.Quelle + Bild: W. Köpp

Erstellt am 6. Mai 2015

Menü