KKT Frölich demografiefest

Wirtschaftsminister Lies zeichnete KKT Frölich als demografiefesten Betrieb aus.

„Der Wettbewerb um Fachkräfte wird zunehmen. Ein entscheidender Hebel zur Fachkräftesicherung wird das Angebot guter Arbeitsbedingungen sein. Nur Unternehmen, denen es gelingt, junge Arbeitnehmer zu gewinnen und gleichzeitig die Arbeits- und Beschäftigungsfähigkeit älterer Arbeitnehmer zu erhalten, schaffen es, sich auch in Zukunft auf dem Markt zu behaupten.“ Mit diesen Worten hat Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies unterstrichen, wie wichtig es für Betriebe ist, sich auf den demografischen Wandel einzustellen. Positive Beispiele dafür, wie dies gelingen kann, zeigten die 11 niedersächsischen Betriebe, die von Wirtschaftsminister Olaf Lies mit dem Zertifikat „Demografiefest.Sozialpartnerschaftlicher Betrieb“ ausgezeichnet wurden. Das Zertifikat, das bereits zum zweiten Mal verliehen wurde, honoriert vorbildliche sozialpartnerschaftliche Lösungen, um dem demografischen Wandel zu begegnen und den Fachkräftebedarf zu sichern. Es wurde von der Demografieagentur für die Niedersächsische Wirtschaft im Auftrag des Wirtschaftsministeriums als ein Baustein der Niedersächsischen Fachkräfteinitiative entwickelt. Voraussetzung für die Auszeichnung waren der Nachweis einer gelebten Sozialpartnerschaft in den Betrieben sowie ein DemografieCheck, der von der Demografieagentur durchgeführt wurde. Dabei wurden der Ist-Zustand im Betrieb ermittelt und Handlungsfelder aufgezeigt. Das Zertifikat wird für zwei Jahre verliehen. Die Unternehmen verpflichten sich, in diesem Zeitraum ihren schon erreichten Stand ihrer Demografiefestigkeit weiter zu verstetigen und auszubauen. Wirtschaftsminister Olaf abschließend: „Für Unternehmen wird es immer schwieriger, geeignetes Personal zu finden. Der Anteil älterer Beschäftigter wird in den nächsten Jahren deutlich ansteigen, es werden immer weniger junge Menschen auf den Arbeitsmarkt kommen. Gleichzeitig nimmt die Digitalisierung zu und die Qualitätsanforderungen an die Beschäftigten verändern sich. Dieser Wandel auf dem Arbeitsmarkt erfordert die enge und vertrauensvolle Kooperation zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern. Schon allein deshalb ist eine kluge und sozialpartnerschaftlich geprägte Personalpolitik ein nicht zu unterschätzender Standortfaktor.“ Erfahrene und langjährig dem Unternehmen zugehörige Mitarbeiter gehören zu den wichtigsten Faktoren eines Unternehmens, so auch die Überzeugung von KKT Frölich (vgl. Meldung aus Dezember 2015). Mit insgesamt 18 Jubilaren im Jahr 2015, die mit einer Betriebszugehörigkeit von mehr als 15 Jahren aufwarten konnten, zeigt KKT Frölich aus Lerbach, dass langjährige Mitarbeiter eine tragende Stütze des Unternehmens darstellen. Neben einer immer wichtiger werdenden fundierten Ausbildung stellt dies einen wesentlichen Baustein für ein demographiefestes Unternehmen dar.

BB
05.08.2016

Menü