Kolloquium Zukunft Kunststoff-Verwertung 2011

6./7. September 2011/Krefeld – Experten aus Politik und Wissenschaft, Verwertungsbranche und Kunststoffindustrie diskutieren beim zweitägigen Kolloquium von Fraunhofer UMSICHT und BKV Plattform für Kunststoff und Verwertung aktuelle Fragen rund um Ressourcenwirtschaft und Kunststoffrecycling.

Im ersten Themenblock widmen sich Insider aktuellen Aspekten der modernen Ressourcenwirtschaft: Wie versorgt sich ein Konzern wie die BASF eigentlich mit den notwendigen Rohstoffen? Wie autark oder wie abhängig von Rohstoffimporten ist Deutschland? Und was ist dran an der Behauptung, dass viele Wertstoffe aus deutschen Abfällen nach China abwandern? Der zweite Themenblock ist ganz der Wertstofftonne gewidmet. Die Vorträge am Vormittag des zweiten Tages folgen der Wertschöpfungskette – Experten präsentieren Status Quo und Trends bei Sortierung, Verwertung, Compoundierung und dem Einsatz von Rezyklaten. Der letzte Vortragsblock bündelt einige der vielversprechendsten Strategien für die Ressourcenschonung der Zukunft.


Die Teilnahmegebühr beträgt 595,- € für beide Tage. WIP-Mitglieder erhalten den vergünstigten Satz von 425,- €. Dafür kann der Code im Mitgliederbereich hier abgerufen werden.


Menü