Kompostierbaren Biomülltüten

Der Landkreis Bad Dürkheim schließt das Pilotprojekt „Kompostierbare Biomülltüten“ erfolgreich ab. Ab sofort ist die dauerhafte Nutzung von Biomülltüten aus dem kompostierbaren Kunststoff Ecovio® FS der BASF gestattet.

Drei Monate lang haben Bürger und lokale Entsorger die Tüten getestet. Sowohl die Bürger im Landkreis Bad Dürkheim als auch das Biokompostwerk Grünstadt der GML Abfallwirtschaftsgesellschaft mbH ziehen eine positive Bilanz. Die Beutel aus Ecovio FS wurden bereits nach 3 Wochen zusammen mit dem übrigen Bioabfall vollständig zu Kompost, CO2 und Wasser  abgebaut und haben keinen Einfluss auf die Zusammensetzung des Komposts: Dichte, Wasser- und Salzgehalt, pH-Wert, Nährstoffe, Anteil an organischer Substanz und weitere Bestandteile im Kompost bleiben unverändert.Anfang April erhielten rund 65.000 Haushalte im Landkreis Bad Dürkheim jeweils zehn Biomülltüten aus dem kompostierbaren Kunststoff Ecovio FS. Die Bürger waren aufgerufen, ihre Bioabfälle in den Tüten zu sammeln und samt Beutel in der Biotonne zu entsorgen. Die gefüllte Tüte kann nach der Sammlung in der Küche noch mindestens zwei Wochen gelagert werden, ohne dass Flüssigkeiten durchsickern.Das Material besteht zu mehr als 50 Prozent aus nachwachsenden Rohstoffen und entsteht aus dem teilweise biobasierten Kunststoff (Polyester) Ecoflex® FS und PLA (Polymilchsäure), die aus Maisstärke gewonnen wird. Ähnlich wie der Bioabfall selbst wird Ecovio von Mikroorganismen mit Hilfe von Enzymen abgebaut.

  • Pressemitteilung

Menü