Kosteneinsparung bei Rohrextrusion durch schnelle und einfache Zentrierung

iNOEX GmbH, Bad Oeynhausen, bietet mit ECCO ein Wanddicken-Messgerät an, mit dessen Hilfe unmittelbar nach dem Start einer Extrusion von dickwandigen Rohren während der Rohrkalibrierung Daten über die Wanddickenverteilung erhalten werden. Die ausgewerteten Daten werden auf einem Monitor angezeigt und ermöglichen eine zügige Rohrkopfzentrierung. So wird das Rohr schon nach wenigen Metern Extrusionsfortschritt durch manuelle Anpassungen am Werkzeug zentriert.

Bei der Extrusion dickwandiger Rohre ist die Liniengeschwindigkeit gering und der Ausstoß hoch. Das schnelle Anfahren und die Vermeidung von Anfahrschrott führen zu einer deutlichen Kostenreduktion. Die Wanddickenmessung erfolgt nach dem Ultraschallmessverfahren. ECCO ist problemlos auf einer vorhandenen Kalibrierhülse nachrüstbar. Optimal ist die Kombination mit einer flexiblen MAXFLEXX Kalibrierhülse von iNOEX, die gleichzeitig auch für Anpassungen des Außendurchmessers an unterschiedliche Druckklassen genutzt werden kann. Pressemitteilung >




Zur Homepage >


Bild: iNOEX – Rohrzentrierung mit Ultraschallmessverfahren

Menü