Kreativcode

Sieben Schlüssel für persönliche und berufliche Kreativität

Alle Menschen tragen den Kreativcode in sich, doch lassen sie ihre Kreativität zu oft verkommen. Im Laufe der Kindheit, der Jugend und auch noch im Erwachsenenalter wird sie durch die unterschiedlichsten Zwänge unterdrückt, bis sie vollkommen verschwunden ist. Doch wer nicht versucht, kreativ zu sein und neue Problemlösungen zu entwickeln, läuft Gefahr, bald selbst zum Problem zu werden. Der Kreativcode lässt sich auf sieben grundlegende Eigenschaften reduzieren, die jeweils einen ganz eigenen Charakter darstellen: der Künstler, der Rebell, der Enthusiast, der Asket, der Träumer, der Imitator und der Virtuose. Wenn diese alle sieben Eigenschaften vereint werden, ist der Mensch kreativ!


Dieses Buch zeigt anschaulich und unterhaltsam, was diese Charaktere ausmacht und wie sie der Leser selbst entschlüsseln kann. „Der Kreativcode“ liest sich schnell und leicht – am Ende jeden Kapitels gibt es wertvolle und praktische Tipps, seine Kreativität zu fördern sowie Denkanstöße, „Problemchen“ – beruflich oder auch im Alltag – auch mal aus einer anderen Perspektive zu sehen. Fazit: Lesenswert!
Hier geht es zur Leseprobe

Kreativcode – Die sieben Schlüssel für persönliche und berufliche Kreativität

Sascha Friesike, Oliver Gassmann
200 Seiten, ISBN: 978-3-446-44557-4
€ 14,99 (D), Erschienen am: 07.09.2015



Über die Autoren:

Sascha Friesike ist Professor für Betriebswirtschaftslehre an der Universität Würzburg und forscht zudem am Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft in Berlin. Er beschäftigt sich in erster Linie mit der Frage, wie Neues entsteht.
Oliver Gassmann ist Professor für Technologie- und Innovationsmanagement an der Universität St. Gallen und Vorsitzender der Direktion des dortigen Instituts für Technologiemanagement. Er ist ein Experte des Denk- und Werkplatzes Schweiz und berät zahlreiche europäische Unternehmen in Innovationsstrategie.


30.11.2015

Menü