Künstliche Intelligenz

Positionspapier entwickelt.

„Künstliche Intelligenz ist der wichtigste Treiber der Digitalisierung. Sie wird sich schon in wenigen Jahren in nahezu jedem Produkt und jeder Dienstleistung wiederfinden. Die Art wie wir leben und arbeiten wird sich durch KI auf eine solch grundsätzliche Weise verändern, wie das in der Vergangenheit etwa durch die Erfindung der Dampfmaschine oder die Elektrifizierung stattgefunden hat.“ So der Bitkom Präsident, Achim Berg, jüngst zu Plänen der Bundesregierung, Eckpunkte für einen „Masterplan Künstliche Intelligenz“ zu entwickeln.Über KI zu sprechen, bedeutet sich mit Fragen auseinander zu setzen wie z.B: Welche ethischen Grundprinzipien und Verhaltenskodizes können Unternehmen bei der Entwicklung und beim Einsatz von KI-Systemen Orientierung geben? Was bedeutet KI für den Wirtschaftsstandort Deutschland? Wie werden wir in Zukunft mit KI-Systemen unsere Arbeit teilen? Wie sichern wir die Erfahrung der persönlichen Freiheiten und die Selbstbestimmung des Menschen? Für die gerade erst beginnende Diskussion dieser Fragen haben sich Bitkom und Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz zusammengetan und Positionen entwickelt.

erstellt von BBeingestellt von AK – 21.07.18

Menü