Kunststoffindustrie dokumentiert den Kreislauf ihres Werkstoffes

„Compelling Facts about Plastics 2008“ heißt der 19. Bericht zu Produktion, Ver­brauch und Verwertung von Kunststoffen, den die Kunst­stoff­industrie – vertreten durch ihre Verbände Plastics­Europe, EuPC, EuPR und EPRO – nun vorgelegt hat.


Der Bericht zeigt, dass im zurückliegenden Jahr die weltweite Kunststoffproduktion zurück­gegangen ist. Wurden 2007 noch 260 Millionen Tonnen produziert, waren es 2008 nur noch 245 Millionen Tonnen. Besonders im dritten und vierten Quartal erlebte die Kunststoffindustrie teilweise dramatische Umsatzeinbrüche. Das zeigt auch die in Europa verarbeitete Menge. Sie sank um 7,5 Prozent auf 48,5 Millionen Tonnen. Entsprechend sieht Wilfried Haensel, Executive Director von PlasticsEurope, Kunststoffe von der Wirtschaftskrise stark betroffen. „Die Kunststoff­erzeuger haben ein ganzes Bündel von Maßnahmen ergriffen, um mit der Situation adäquat umzugehen. Wir sehen inzwischen erste Zeichen einer Erholung – aber wir wissen auch, dass diese Erholung lange brauchen wird.“ Im Interesse der Wettbewerbsfähig­keit und zum Erhalt der Arbeitsplätze ist es nach Haensels Ansicht nun besonders wichtig, dass die Politik die Industrie in dieser schwierigen Phase nicht weiter belastet.


Die „Compelling Facts about Plastics“ beschreiben nicht nur die Kunststofferzeugung, sondern liefern Daten und Fakten zum gesamten Lebensweg der Kunststoffe in Europa, von der Produktion über den Verbrauch bis hin zur Verwertung am Lebensende. So ist zum Beispiel nachzulesen, dass die Kunststoff-Verwertungsquote 2008 in Europa bei 51,3 Prozent und damit 1,3 Prozent höher lag als im Vorjahr. Dabei sind die Verwertungsquoten von Land zu Land bisweilen sehr unterschiedlich: Sieben EU-Staaten sowie Norwegen und die Schweiz haben bereits Verwertungsraten von über 80 Prozent. Deutschland erreicht in diesem Ranking Platz drei. Deutschland ist auch eines von vier Ländern, die den Ausstieg aus der Deponierung von Kunststoffabfällen fast geschafft haben – ein Ziel, das die Kunststoffindustrie europaweit anstrebt.

Compelling Facts about Plastics >

 

Menü