Leichtbau-Gelenkwelle

Die automobile Zukunft gehört dem Leichtbau. Eine bedeutende Gewichtsreduktion kann nicht nur ausschließlich durch neue und teure Hightech-Materialien erreicht werden, sondern auch durch eine Produkt-Diät herkömmlicher Stahlwellen dank Technologietransfer aus dem Hochleistungs-Motorsport.

IFA ROTORION – Holding GmbH, mit Produktionsstätten in Haldersleben und Charleston (USA), einer der weltweit größten Längswellen-Hersteller mit einem Umsatz von fast einer halben Milliarde Euro, zeigt während der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt eine innovative Gelenkwelle aus Stahl, die um die Hälfte leichter ist als ein herkömmliches Produkt und somit eine Alternative zu einem vergleichbaren Produkt aus Kohlefaser. Mindestens ein bedeutender internationaler Automobil-Hersteller wird bereits 2014 rund 300.000 Fahrzeuge mit den Leichtbau-Gelenkwellen aus Stahl ausstatten, um durch die Gewichtsersparnis Kraftstoffverbrauch und damit auch den CO2-Ausstoß seiner Modelle zu verringern. Die Leichtbau-Gelenkwelle von IFA ist bei geringfügigen Modifikationen der Randbedingungen und an den Schnittstellen für Fahrzeuge aller Hersteller geeignet. Die Neuentwicklung lehnt sich an ein realisiertes Projekt aus dem Rennsport an, bei dem eine deutliche Gewichtsreduzierung bei unverändert hoher Steifigkeit und Lebensdauer gefordert war. Die IFA-Ingenieure meisterten die technologische Herausforderung. Das Gewicht betrug lediglich noch 6500 Gramm, während eine herkömmliche Stahlwelle zwischen 10 und 14 Kilogramm auf die Waage bringt. Das Ergebnis zeigt, dass Stahl die Konkurrenz von Kohlefaser nicht zwingend fürchten muss, zumal auch die Entwicklung von hochfesten Stählen nicht stehen bleibt. Zu dem Leichtbau-Stahlkonzept der IFA-Gelenkwellen zählen neben den gewichtsreduzierten Rohren, ein von IFA speziell entwickeltes, in seinen Abmessungen verkleinertes Gelenk mit zusätzlich optimiertem Wirkungsgrad, eine im Gewicht reduzierte Mittenlagerung sowie intelligente und leichte Aufhängungen.  

Bild: IFA ROTORION – Leichtbau-Gelenkwelle aus Stahl spart 50 Prozent Gewicht

Erstellt am 19.9.2013

Menü