Meister made by SKZ

In Peine haben Ende August wieder 21 junge Menschen ihre Fortbildung zum Industriemeister Fachrichtung Kunststoff und Kautschuk am norddeutschen Standort des SKZ begonnen.

„Wir sind stolz, dass wir den Nachwuchs von Firmen wie Volkswagen, Airbus, Rehau, DLR (Deutsches Luft- und Raumfahrtzentrum), Sartorius, Clariant und natürlich auch vieler namhafter Automobilzulieferer schulen“, berichtet Standortleiterin Annette von Hörsten.


Die Meisterschüler und -schülerin – es ist eine Frau in diesem Jahr mit an Bord – werden in Vollzeit ausgebildet. Der Unterricht ist aufgeteilt in zwei Blöcke 2015 und 2016. Ihren Meisterbrief werden die Teilnehmer nach erfolgreichem Abschluss Ende November des nächsten Jahres erhalten.


Mit knapp 1.000 Stunden umfasst die Fortbildung neben fachrichtungsspezifischen Inhalten auch Themenfelder wie BWL, Recht, Mathe, Physik, Chemie, Zusammenarbeit im Betrieb.


Die Ausbilder im SKZ verfügen über langjährige Praxiserfahrung, sind selbst in IHK Prüfungsausschüssen tätig und können vor allen Dingen den Unterricht im Technikum praxisnah gestalten.


Der nächste Industriemeisterlehrgang startet am 22. Februar 2016 – nähere Auskünfte erhalten Sie unter Telefon: 05171-48935 oder www.skz.de/497



03.11.2015
BB


Menü