Metropole Hamburg?

Wirtschaft und Wettbewerbsfähigkeit fallen ab.

Im Vergleich der 50 wichtigsten europäischen Metropolregionen fällt Hamburgs Wirtschaft und damit die Wettbewerbsfähigkeit der Stadt kontinuierlich zurück. Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken, ist eine konsequente Steigerung der Forschungs- und Innovationsintensität in Hamburg erforderlich. So die Studie „Perspektiven der wissenschaftlichen Metropolregion Hamburg -Eine vergleichende Analyse“ erstellt von CHE Consult gemeinsam mit dem Österreichischen Institut für Wirtschaftsforschung und im Auftrag der „Akademie der Wissenschaften Hamburg“ Wissenschaft ist zunehmend ein wichtiger Faktor, um wirtschaftliche Prosperität zu sichern. Hierfür empfiehlt die Studie der Hamburger Wissenschaftspolitik ein langfristige, überparteilich abgestimmtes und verbindliches Gesamtkonzept zu entwickeln. Hochschulen sind systematisch auszubauen und stärker finanziell zu unterstützen. Kooperationen von wissenschaftlichen Einrichtungen untereinander sowie mit Unternehmen sind zu stärken. Forschungsförderung sollte sich auf wirtschaftspolitisch erfolgsversprechende Cluster konzentrieren.

  • Weiter Details

AK
5.2.20

Menü