Mikrogranulat für Farben

Der LANXESS-Geschäftsbereich Rhein Chemie Additives (ADD) präsentiert auf der K 2016 die organischen Farbstoffe Macrolex Gran zur brillanten Einfärbung von amorphen und semikristallinen Kunststoffen.

Dank seiner Mikrogranulatform zeichnet sich der Farbstoff gegenüber Pulver und Kompaktgranulaten durch gute Dispersions- und Verarbeitungseigenschaften sowie sicheres Handling aus.

Die Mikrogranulate der Reihe Macrolex Gran bestehen aus Hohlkugeln, die sich sehr leicht zerdrücken und deswegen schnell, gleichmäßig und vollständig im Kunststoff verteilen und einarbeiten lassen. Das Produkt lässt sich so ausgezeichnet verarbeiten, weil die Hohlkugeln aus besonders kleinen Primärpartikeln bestehen, deren Größe je nach Farbe nur zwischen rund zwei und zehn Mikrometern liegt. Die hohe Rieselfähigkeit der etwa 0,3 Millimeter kleinen Hohlkugeln erleichtert eine exakte Dosierung und verhindert im Mischprozess ein Verklumpen. Die Staubentwicklung bei der Verarbeitung von Macrolex Gran ist gegenüber Pulvern stark reduziert. Die Struktur des Mikrogranulats wird durch ein Produktionsverfahren mit Einsatz eines sehr großen Sprühtrockners, der sich über drei Stockwerke erstreckt, erreicht.

Aufgrund seiner guten Dosier- und Dispersionseigenschaften wird Macrolex Gran überwiegend bei der Verarbeitung im Extruder und auf der Spritzgießmaschine eingesetzt.   Im Endartikel zeichnet sich Macrolex Gran durch eine hohe Farbintensität und Brillanz sowie eine gute Thermostabilität, Wetterbeständigkeit und Lichtechtheit aus. Bild: Lanxess – Macrolex Gran Farbstoffe von Lanxess zeichnen sich gegenüber Pulver und Kompaktgranulaten durch gute Dispersions- und Verarbeitungseigenschaften sowie sicheres Handling aus

21.7.16
AK

Menü