Niedersächsisches Forum Kunststofftechnik 2013

Kunststoffe sind Alleskönner – Unter diesem Motto lud das WIP am 19. November zum Niedersächsischen Kunststoffforum 2013 mit dem Thema „Kunststoffe mit neuen Funktionalitäten“ ein.

Prof. Dr. Norbert Vennemann, Vorsitzender des WIP Kunststoffe e.V., eröffnete das diesjährige Forum Kunststofftechnik. Anschließend berichteten hochkarätige Referenten und anerkannte Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Verbänden und Politik ganztägig über neue Trends, innovative Technologien und Produkte aus der weiten Welt der Kunststoffe. Ingelore Hering, Abteilungsleiterin Industrie und Maritime Wirtschaft des Niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, betonte die herausragende Position Niedersachsens als „Gummiland“. Annähernd 20% aller in Deutschland im Gummi Beschäftigten arbeiteten in Niedersachsen. Die Kunststoffbranche Niedersachsens allgemein wachse stärker als im Bundesdurchschnitt. Nicht zu letzt sei dies auf Innovationen durch eine enge Verzahnung der Wissenschaft mit der Wirtschaft zurückzuführen. Das WIP leiste dazu einen hervorragenden Beitrag.Beiträge über die Geschichte der Kunststoffe, neuste Forschungsergebnisse, den Plagiatschutz sowie moderne Werkzeuge unterstrichen die Erfolge, die Chancen und Potenziale dieses Werkstoffes. Möglichkeiten zur Kostenreduktion, größere Designfreiheit, einfachere Konstruktionen und neue Touchfolien fanden im diesjährigen Forum Anklang. Ist es möglich, dass Polymere sich selbst heilen? Die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg erläuterte chemische Konzepte und erste Anwendungsbereiche. Die nahezu unbegrenzten Möglichkeiten wurden von rund 50 Teilnehmer beleuchtet und kritisch hinterfragt.Die Begleitausstellung bot viel Raum für die Kommunikation untereinander und das knüpfen neuer Kontakte. Unumstritten blieb, dass Kunststoff ein Alleskönner ist, mit dem in der Zukunft noch weitaus mehr möglich sein wird. Kunststoff – unabdingbar im Alltag und gleichzeitig „Werkstoffe der Moderne“ für die High-Tech Produkte von morgen.

Bildergalerie: Forum und Begleitausstellung – Namen teilen wir bei Bedarf gerne mit.

Erstellt am 19.11.2013

Menü