Omnicycle – Kapazitätserweiterung durch neue Kunststoffaufbereitungslinie

Die omnicycle GmbH & Co. KG, Vreden, wächst. Zunächst konnte die Lager- und Produktionsfläche auf 4000qm erweitert werden. Jetzt bestellte der Kunststoffrecycler omnicycle eine neue Aufbereitungslinie beim Maschinenbauer Zeno. Die Ausführung und flexible Einsetzbarkeit der Zeno-Anlagen bei hohem Durchsatz und schnellem Service waren entscheidende Größen bei der Auswahl. „Leistungsfähigkeit und Qualität sind ausschlaggebende Faktoren für zufriedene Kunden und die werden wir mit der neuen Anlage noch einmal erheblich verbessern können“ so der geschäftsführende Gesellschafter Christoph Brüning.

Die Inbetriebnahme soll passend zum 5-jährigen Firmenjubiläum im August diesen Jahres erfolgen. omnicycle verarbeitet am Standort Vreden nicht nur sortenreine Produktionsabfälle sondern auch vermischte und verschmutzte Kunststoffe zu sauberen Mahlgütern.



Homepage omnicycle > auch der K-Messe – Halle 03 Stand A20

Mehr zur Anlage > auch auf der K-Messe – Halle 09 Stand C37

 

Bild: omnicycle
 

Menü