Patentanmeldungen

Niedersachsen und Hamburg mit vorn.

Bezogen auf die Patentanmeldungen pro Einwohner beim Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA) liegen Niedersachsen und Hamburg auf Platz 3 und 4.Nach der aktuellen Statistik des DPMA waren einschließlich der mit Wirkung für die Bundesrepublik Deutschland vom Europäischen Patentamt erteilten Patente am Jahresende 2019 insgesamt 772 872 Patente in Deutschland gültig. Davon betrug der Bestand an Anmeldungen beim DPMA insgesamt 131 999. Mit 8,2% bzw. 1,6% davon war die tatsächliche Anzahl an Patenten in Niedersachsen und Hamburg zwar gering. Bezogen auf die Einwohnerzahl kommen aber auf 100.000 Einwohner in Niedersachsen 48 Patente und in Hamburg 40. Damit liegen diese beiden Länder mit Platz 3 und 4 nur gering unter dem Durchschnitt in Deutschland, der bei 56 Anmeldungen auf 100.000 Einwohner liegt.Besonders stark war der Zuwachs in Niedersachsen, das 3 847 Anmeldungen verzeichnete (+ 6,6 Prozent). Über die vergangenen zehn Jahre gesehen, stieg die Zahl aus diesem Bundesland um insgesamt 32,2 Prozent.Mit Abstand führend sind die Länder Baden-Württemberg mit 138 Anmeldungen und Bayer mit 108 Anmeldungen auf 100.000 Einwohner.Das DPMA ist das Kompetenzzentrum für gewerblichen Rechtsschutz in Deutschland. Informationen über bereits existierende Schutzrechte gewinnen zunehmend an Bedeutung, denn dieses Wissen kann unternehmerische Entscheidungen beeinflussen. Die DPMA stellt im Internet umfassende Schutzrechtsinformationen zur Verfügung und bietet Möglichkeiten zur Online-Recherche an.

AK
18.3.20

Menü