PBT-Compound für Batteriekomponenten

Neues Compound-Material dient als Gehäusewerkstoff für ein Batteriemanagementsystem und zwei Zellenüberwachungseinheiten.

LANXESS hat gemeinsam mit der HELLA KGaA Hueck & Co. das neue Compound-Material Pocan AF4130 entwickelt. Es dient als Gehäusewerkstoff für ein Batteriemanagementsystem und zwei Zellenüberwachungseinheiten. Das Blend aus Polybutylenterephthalat (PBT) und ASA (Acrylester-Styrol-Acrylnitril) enthält 30 Gewichtsprozent Glasfasern und ein halogenhaltiges Flammschutzpaket. Der Werkstoff weist eine sehr geringe Neigung zu Verzug und Schwindung sowie eine hohe Flammwidrigkeit auf.
HELLA fertigt die Teile für einen deutschen Hersteller von Akkusystemen für Automobile. Die sehr flachen Geräte kommen bereits im Lithium-Ionen-Batteriesystem eines deutschen Kleinwagens zum Einsatz.

Die Gehäuse  weisen neben großen planen Flächen komplexe Geometrien im Rand- und Innenbereich auf. Sie lassen sich dank ihres Designs wirtschaftlich als Einzelbauteile spritzgießen. Die Kontaktstifte der Stecker dürfen sich nicht verbiegen, wenn die Gehäuse auf die Platinen montiert werden. Daher sind die Toleranzen für die Abstände zwischen den Steckeraufnahmen und Aussparungen für die Steckerstifte äußerst gering.   Der Werkstoff erreicht – wie für diese Anwendung gefordert – die Einstufung V-0 (0,75 mm) im UL 94-Brandtest.  Darüber hinaus ist er mit UL 94-5VA-Klassifizierung (1,5 mm) gelistet. Damit ist er besonders prädestiniert für das Spritzgießen flammgeschützter Gehäuseteile. Außerdem hat er eine UL f1-Listung für den Einsatz in Außenanwendungen unter Wasser- und UV-Einwirkung.Der Blendwerkstoff weist kaum flüchtige und kondensierbare Emissionen auf und ist hervorragend resistent gegen autotypische Medien wie Kraftstoffe, Öle, Reinigungs- und Pflegemittel. Er ist auch gut beständig gegen einen in Lithium-Ionen-Akkus weit verbreiteten Elektrolyten.   Foto: HELLA – Neben zwei Zellenüberwachungseinheiten wird auch das Gehäuse einer Batteriemanagement-Unit mit Pocan AF4130 gefertigt. 

1.8.17
AK

Menü